KKV-Leipzig
  HOME   NEWS   UNSERE ORTSGEMEINSCHAFT   JAHRESPROGRAMM   PROJEKTE   ARCHIV   KONTAKT

     

Archiv 2014

   
  (12.12.2014)
Weihnachts- und Neujahrsgrüße des KKV-Leipzig
 
  Heilige Familie mit Schaf von Raffael
Heilige Familie mit Schaf
Kopie nach Raffael
Maria und Josef
Wie mag euch zumute gewesen sein damals,
auf der beschwerlichen Reise
von Nazareth nach Bethlehem
durch Bergland und Grenzgebiet?

Wie mag es euch gegangen sein,
damals bei eurer Herbergssuche,
als die Türen verschlossen blieben?

Wie mag es euch geschmerzt haben,
als ihr ohne Obdach und in bitterster Armut
auf die Geburt eures Kindes gewartet habt.

Wie mag es Menschen heute ergehen,
wenn sie auf der Suche sind
nach Heimat und Wohnung,
Aufnahme und Annahme?
                        (Paul Weismantel)
 
Die KKV OG Leipzig wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen zum bevorstehenden Weihnachtsfest den Segen des Kindes in der Krippe. Wir hoffen, dass durch Gottes Kommen in unsere Welt diese Welt für alle Menschen zur Wohnung und Heimat wird.

Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes friedliches
Neues Jahr 2015 und verbinden damit unseren Dank an alle, die uns in unserer Arbeit unterstützen.

Im Namen der KKV Ortsgemeinschaft Leipzig
Waldemar Misch
Vorsitzender
   
   
 


kleines Stück der Wiprechtsburg                                      Foto: Karlheinz Schulz

(11.10.2014)
KKV-Fahrrad-Wanderung - Wiprecht von Groitzsch - Ruhm und Schande
Eine KKV- Fahrradtour an Stätten seines Wirkens

Treff: Mittwoch, 15.10.2014,  9.00 Uhr an der Parkgaststätte Markleeberg
Weg : ca. 50 km

Aus dem Programm:
Vom AGRA-Park geht es zum Cospudener See und weiter zum Zwenkauer See. Über die neue Zitzschener Elsterbrücke treffen wir auf den Elsterradweg, der uns nach Pegau bringt. (Kenotaph Wiprechts)
Das nächste Ziel ist Groitzsch. Auf der Freilichtbühne ist noch ein kleines Stück der Wiprechtsburg erhalten. Siehe Foto.
Von Groitzsch treten wir über den Radweg, auf der früheren Bahntrasse, den Heimweg über Zwenkau an.

Viel Vergnügen wünscht: Karlheinz Schulz

   
  (11.10.2014)
Terminerinnerungen bzw. Änderungen im Jahresprogramm


Am 12.10. 17.00 Uhr gestaltet der KKV die Rosenkranzandacht in unserer Pfarrkirche.
  Kirchenreinigung am 17.10. 9.00 Uhr. Es wurde der Wunsch geäußert mit der
  Kirchenreinigung schon um 9.00 Uhr zu beginnen. Der Vorstand bittet um rege
  Beteiligung.
Am 14.11. findet in diesem Jahr der letzte Stammtisch statt.
Am 22.11.19.15 Uhr kommt ein Kriminalbeamter zu uns.
  Er referiert über das Thema   „Wie schützen wir uns vor Kriminalität“
  (Internet, Telefon, Haustürgeschäfte usw.)
Am 08.12.beginnt unser Patronatsfest mit dem Abendgottesdienst um 18.00 Uhr.
Am 13.12. 15.30 Uhr Singen wir Lieder zum Advent im Angelika Stift. Auch hier bittet der Vorstand um eine rege Beteiligung.
Wir möchten schon jetzt auf die Roratemesse am 19.12. um 5.30 Uhr hinweisen.
   
  (11.10.2014)
Vorstandsnachrichten aus Essen


Auf seiner letzten Vorstandssitzung hat der Bundesvorstand beschlossen, einen geschäftsführenden Vorstand (gf Vorstand) zu bilden. Diesem gehören der Bundesvorsitzende Bernd-M. Wehner, der kommissarische Schatzmeister, Herbert Vlatten, und die stv. Bundesvorsitzende, Martina Peine an. Mit der Einrichtung dieses Gremiums möchte der Bundesvorstand künftig flexibler und schneller auf aktuelle Fragen und Probleme reagieren.
Selbstverständlich wird der gesamte Vorstand weiterhin drei bis vier Mal im Jahr tagen, um über die grundsätzlichen Schwerpunkte der Aktivitäten des Bundesverbandes zu beraten und darüber zu entscheiden.
   
  (11.10.2014)
Neues vom Vorstand


Für das Projekt „ Flüchtlingshilfe“ gibt es noch keine nennenswerten Fortschritte.
  Eine Liste mit Kontaktadressen wird geprüft und zum Besinnungswochenende
  erläutert.
Der Vorstand möchte sich hiermit bei allen fleißigen Helfern recht herzlich
  bedanken,   die zum guten Gelingen unseres 130-jährigen Jubiläums beigetragen
  haben.
   
 

(30.09.2014)
KKV Ortsgemeinschaft Leipzig feierte 130. Jahrestag seiner Gründung 

„Wer glaubt, ist nie allein“. Dieses Papstwort begleitete uns bei den Feierlichkeiten anlässlich unseres 130. Gründungstages des Vereins katholischer Kaufleute in Leipzig am 20. und 21. September 2014.

Der Vorsitzende der KKV OG Leipzig, Waldemar Misch, schreibt im Vorwort unserer Festschrift: „Zwei Diktaturen zwischen 1933 und 1989 haben nicht vermocht, das Bewusstsein der Zusammengehörigkeit und die Berufung zur Mitgestaltung einer von Gott gewollten Welt auszulöschen. So war es nach der deutschen Wiedervereinigung geradezu folgerichtig, dass sich Leipziger katholische Christen zusammenfanden, im Geist vorangegangener Generationen und im Verein und mit Hilfe bereits wiedergegründeter Ortsgemeinschaften die Leipziger Ortsgemeinschaft wieder aufleben zu lassen.“

Im Jahre 1991 gründete sich der Verein neu, um als katholischer Sozialverband auf den Prinzipien der Katholischen Soziallehre Brücke zwischen Kirche und Welt zu sein. Wichtige Themen, mit denen sich der KKV auseinandersetzt, sind der Schutz des Lebens, der Stellenwert der Familie in der Gesellschaft und insbesondere Fragen der Ethik in Wirtschaft und Verwaltung, wie der Schutz des Sonntags und das Recht auf Unerreichbarkeit für Menschen, die im aktiven Berufsleben stehen. Wir möchten als Christen das leben, was wir verkünden. Unsere Themenabende in unserem Jahresprogramm auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes und im Sinne der katholischen Soziallehre sind für alle Menschen offen.

Die Feier des Jubiläums begann am Samstag im Sommersaal (Bosehaus) des Bach-Museums, wo uns die Leiterin des Hauses zum Wirken von J.S.Bach in Leipzig berichtete und auf die Beziehung zwischen Kunst und Kaufmannschaft verwies. Daran schloss sich ein Cembalokonzert mit Musik von Bach an. Danach führte uns Pfarrer Giele über die Baustelle der neuen Propsteikirche, was unsere Gäste mit Interesse aufnahmen, da sie mit ihren Spenden am Bau der Kirche beteiligt sind.

Die Jubiläumsfeier fand ihren Höhepunkt im Gottesdienst, den wir unter der Leitung von Altbischof Joachim Reinelt zusammen mit unserem Geistlichen Beirat Pater Damian Meyer, Pfarrer Bertram Wolf und der Pfarrgemeinde in St. Bonifatius, der Kaufmannsgedächtniskirche, feierten. Bischof Reinelt erinnerte an das Leben in einem geteilten Deutschland und an die wiedergewonnene Freiheit und verwies auf die Charismen, die jeder Mensch in sich trägt und die er nutzen soll in der Hinwendung zum Nächsten. Er entließ uns, unabhängig vom Alter eines jeden einzelnen, als Arbeiter in den Weinberg des Herrn. Kirchenchor von St. Bonifatius und Instrumentalisten gaben der Festlichkeit des Gottesdienstes eine besondere Note.

Im Anschluss an die Messe trafen wir uns im Gemeindesaal zum Austausch mit Gemeindemitgliedern und ließen so das Fest in wohltuender Atmosphäre beim Kirchencafé ausklingen.

   
   
 

Badestrand am Geiseltalsee.                                      Foto: Karlheinz Schulz

(13.08.2014)
KKV-Fahrrad-Wanderung - Rund um den Geiseltalsee 


Treff: Mittwoch, 20.08.2014,  9.00 Uhr am Bahnhof Connewitz
Weg : ca. 60 km

Aus dem Programm:
Abfahrt: 9.10 Uhr nach Halle, 10:23 Uhr weiter nach Merseburg. In Merseburg beginnen wir unsere Fahrradtour und erreichen nach etwa 7 km den Geiseltalsee bei Frankleben. Ein kleiner Imbiss im Rucksack ist angeraten. Möglichkeiten zur Verpflegung gibt es auch unterwegs. Bei günstigem Wetter ist eine Badepause nicht ausgeschlossen, aber nicht Bedingung. Die Runde schaffen wir locker!

Bitte bis 9.00 Uhr erscheinen, dann werden die Fahrkarten gelöst.
Preis der Fahrkarten je nach Personenzahl: ca. 8,00 € - 10,00 € (Hin- und Rückfahrt)

Viel Vergnügen wünscht: Karlheinz Schulz

   
   
 

Altar Beatae Mariae Virginis aus dem Kloster Eicha in der evangelischen Kirche Albrechtshain                                                              Foto: Karlheinz Schulz

(02.06.2014)
KKV-Fahrrad-Wanderung - Auf dem Leipzig-Elbe-Radweg 


Treff: Freitag, 06.06.2014,  9.00 Uhr am Moritzhof in Leipzig-Lößnig

Weg : ca. 40 km, meist wenig befahrene Straßen

Aus dem Programm:
Leipzig, Mölkau, Baalsdorf, Kleinpösna, Albrechtshain. Hier Besuch der Dorfkirche mit dem gotischen Marienaltar aus dem Antoniterkloster Eicha. Weiter über Beucha mit Bergkirche nach Brandis (Schloss) und zum Ziel nach Machern. Schlosspark ansehen und Heimfahrt. Pause fürs Mittagessen wird vorgesehen.

Viel Vergnügen wünscht: Karlheinz Schulz

   
 

(08.05.2014)
Pfarrer Johannes Groß in Dresden verstorben 

Am 02.05.2014 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit Pfarrer Johannes Groß.

Seiner Tatkraft und seiner Initiative als damaligem Gemeindepfarrer der Kaufmannsgedächtniskirche
St. Bonifatius in Leipzig-Connewitz von 1983-1993 verdanken wir die Wiedergründung der KKV OG Leipzig im Jahr 1991.
In den Jahren 1991-1993 war er uns als Geistlicher Beirat ein geschätzter Ratgeber.
Für Donnerstag, 08.05.2014, 19.00 Uhr, laden wir alle KKV-Mitglieder zur Heiligen Messe der Gemeinde für Pfarrer Groß ein.
Wir danken Gott, dass er uns durch Pfarrer Johannes Groß ermöglicht hat, unser Leben in der Gemeinschaft des KKV zu bereichern.

Herr, wir wissen Pfarrer Johannes Groß bei Dir geborgen. Nimm ihn auf in Deine Herrlichkeit und schenke ihm das ewige Leben.

   
 

(16.02.2014)
Einladung zum 130. Jahrestag der Gründung des KKV in Leipzig 

Am 20. September 2014 jährt sich zum 130. Mal der Gründungstag des Vereins Katholischer Kaufleute (KKV) in Leipzig.Aus diesem Anlass laden wir zum 20. und 21. September 2014 die Mitglieder und Freunde des KKV herzlich nach Leipzig ein.
Die Jubiläumsfeier beginnt am Sonnabend 14.00 Uhr im
 Sommersaal des Bachmuseums in Leipzig, Thomaskirchhof 15/16, 04109 Leipzig. Nach der Begrüßung der Gäste durch den Vorsitzenden der OG Leipzig, Waldemar Misch, hören wir einige Worte zum Wirken von Bach in Leipzig.
14.30 Uhr beginnt ein Cembalokonzert (30 min)
Gemeinsam begeben wir uns auf einen kurzen Spaziergang zum Neubau der Propsteikirche St. Trinitatis, wo um 16 Uhr eine Führung beginnt. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich die neue Kirche, für die in ganz Deutschland Spenden gesammelt wurden, kurz vor der Einweihung. Die neue Propsteikirche wird auch Zentrum des Katholikentages im Jahre 2016 sein.
Um 19.00 Uhr treffen wir uns im Gemeindehaus St. Bonifatius zum Abendessen und anschließender Abendveranstaltung.
Am Sonntag, 21.09.2014, 10.30 Uhr, beginnt der festliche Gottesdienst in der Kaufmannsgedächtniskirche St. Bonifatius in Leipzig-Connewitz. Wir freuen uns sehr, dass der Geistliche Beirat des Bundesverbandes, Monsignore Prof. Dr. Peter Schallenberg mit uns diese Messe feiern wird.
Nach der Messe treffen wir uns zum Kirchencafé mit der Gemeinde im Gemeindehaus und nehmen danach Abschied.

Wir haben im Hotel Michaelis Zimmer zu Sonderkonditionen reservieren lassen
(DZ 90 € und EZ 70 €). Bitte melden Sie sich bis zum 30.06.2014 an unter Telefon 0341-26780, Fax 0341-2678100, info@michaelis-leipzig.de Code: KKV
Einladungskarten erhalten Sie unter Telefon 0341-3587801, w.misch@yahoo.de.

Waldemar Misch
Vorsitzender OG Leipzig

   
 

(29.01.2014)
Satu Mare


Bitte bis zur  Generalversammlung keine Spenden für das Rumänienprojekt überweisen. Wir  wollen  über die Fortführung, Beendigung oder ein neues Projekt beraten.

   
   
 
 

Kolmberg                                                                        Foto: Karlheinz Schulz

(29.01.2014)
KKV-Wanderung zum Kolmberg (Holzhausen) 

Treff: 07.02.2014,  9.00 Uhr am Moritzhof.

Zum Ablauf: Wir beginnen unsere Wanderung durch das Waldarboretum Nordamerikas mit Schwarzbär. Der Ortsteil Probstheida wird durch den Südfriedhof erreicht. Auf der Russenstraße treffen wir in Zuckelhausen-Holzhausen ein. Weiter geht es zur August-Bebel- Siedlung. Am Ende der Siedlung sehen wir unser Ziel, den Kolmberg (siehe oben). Nach leichtem Anstieg auf 140 m stehen wir vor dem Kolmbergdenkmal, das an die Völkerschlacht von 1813 erinnert. Mit hoffentlich guter Fernsicht geht es hinunter nach Liebertwolkwitz.

Hier ist im Gasthof zum „ Zum Schwarzen Ross“ das Mittagessen bestellt. Wer noch gut zu Fuß ist, läuft im Anschluss über Meusdorf nach Leipzig zurück. Wem es reicht, nimmt ab Meusdorf die Tram 15.

Die Gesamtstrecke auf meist wenig befahrenen Wegen und Straßen beträgt etwa 15 km. Festes Schuhwerk ist angeraten, denn es sind auch Feldwege dabei.

Viel Vergnügen wünscht: Karlheinz Schulz

   
  (29.01.2014)
Unsere neue IBAN-Nummer


Konto: KKV Leipzig,    IBAN: DE93750903000008205523
Bitte verwenden Sie diese neuen Daten bei der Überweisung der Mitgliedsbeiträge oder sonstiger Einzahlungen.